^ nach ^ oben

logo

Feiner Stefan Hochzeit Das „Ja-Wort“ gaben sich in der Pfarrkirche St Bartholomäus in Geigant die 22jährige Krankenschwester Christina Feiner (geborene Premm) aus Bad Kötzting und der Trockenbauer Stefan Feiner aus Häuslarn. Siehe dazu nachfolgenden Bericht:

 

 

Jugendwart Feiner Stefan traut sich mit Christina Premm am 12. 5. 07


Das „Ja-Wort“ gaben sich in der Pfarrkirche St Bartholomäus Kirche in Geigant die 22jährige Krankenschwester Christina Feiner (geborene Premm) aus Bad Kötzting und der Trockenbauer Stefan Feiner aus Häuslarn. Der von Pfarrer Erhardt Kammermeier feierlich zelebrierte Gottesdienst wurde harmonisch von von der Band „Timeless“ musikalisch umrahmt. 
Spalier für Jugendwart und seine frisch Angetraute
 
Nach dem Gottesdienst wartete auf die Frischvermählten der erste „Härtetest“ auf ihrem gemeinsamen Weg. Die Floriansjünger aus Katzbach, die SG Katzbach und die Arbeitskolleginnen der Braut bildeten ein langes Spalier um dem Brautpaar die besten Glückwünsche zu übermitteln. Nicht zu vergessen, und vor allem nicht zu überhören, die Reservistenkameradschaft Waldmünchen, die mit donnernden Salutschüssen den Glückwünschen den nötigen Nachdruck verliehen. Eine besondere Aufgabe hatte sich die Katzbacher Jugendfeuerwehr für die Angetraute ihres Jugendwartes ausgedacht: Mit einem ferngesteuerten Löschfahrzeug musste sie den Wasserstrahl punktgenau in die Mitte eines Kerzenherzerls setzten. Anschließend ging es mit kurzen Zwischenstopps an den obligatorischen „Mautstellen“ der hiesigen Kinderschar, zur weltlichen Feier ins Gasthaus Wagner nach Kothmaisling, wo die „Noggabazis“ für den nötigen Schwung in den Eintritt des kommenden Ehealltags sorgten.
 
© by Josef Ederer Katzbach 33, Mai 2007