^ nach ^ oben

logo

Franz Schmaderer Thonberg erhielt den Katzbacher Maibaum frei Haus geliefert.

Nachdem Franz Schmaderer aus Thonberg den am 30. 4. 2014 aufgestellten Katzbacher Maibaum beim Jagdessen im Herbst 2013 im FFW Haus steigerte, kümmerte sich die Dorfgemeinschaft, diesen wie gewünscht nach Thonberg zu bringen.

Franz Schmaderer machte zur Bedingung, dass der inzwischen getrocknete und als Brennholz verwendbare Baum mit einem Pferdefuhrwerk zu ihm frei Haus geliefert werden sollte. Im Gegenzug sagte er zu, dass er dann den Katzbachern, die mithelfen, den stattlichen Baum zu ihm zu bringen, Brotzeit und wärmende Getränken zum Verzehr zur Verfügung stellen wird.

Aber woher Zugpferde nehmen und nicht stehlen? FFW-Vorstand Schichl organisierte Erwin Ederer vulgo Schulhansl aus Geigant, der zusagte, mit seinen 2 Rössern  den Baum zu transportieren. Um nicht Polizeischutz anfordern zu müssen, wurde mit einem Traktorfuhrwerk unter der Absicherung der örtlichen Feuerwehr der lange Baum von Katzbach bis zur Darsteiner Kreuzung transportiert. 

Dort angekommen wartete bereits der Schulhansl aus Geigant mit seinen 2 Rössern, und seinen beiden Töchtern, die dann die Zugtiere eingeschirrten und das Baumfuhrwerk anspannten.  

Von da aus ging es mit insgesamt 26 Personen, 2 Pferden und natürlich dem Maibaum bergab in das schmucke Dorf Thonberg. Die Familie Schmaderer bereiteten der rührigen Katzbacher Dorfgemeinschaft einen gebührenden Empfang und begrüßten nun ihren Maibaum mit einem Gläschen Hochprozentigen, damit den Begleitern erst mal wieder warm wurde. 

Nachdem nun der Maibaum auf die dafür vorgesehenen Paletten abgeladen war, versuchten sich noch verschiedene Katzbacher beim Goisl-Schnalzen, wobei sie beim Üben nur ab und zu den geschulten Schulhansl nachmachen konnten.  

Bei der anschließenden Zusammenkunft in der geheizten Garage der Schmaderers, bei warmem Leberkäs, Würsteln und Kraut sowie selbstgebackenem Brot wurde nun so manches Geschichtchen wieder aufgewärmt. Die Katzbacher Dorfgemeinschaft bedankte sich bei Familie Schmaderer für die vorzügliche Bewirtung.  

 © by Josef Ederer Katzbach 33, Mai 2014