^ nach ^ oben

logo

Haus Nr. 5 und 9 beim Bartl

1837 war der Hausname Uhlbauer

altes Bartlhaus

Das alte Bartlhaus um das Jahr 1945 

1699 Jacob Ströckh

Mathes Ströckh

1717 Ulrich Stockher

ca. 1741 Wolf Alt

Peter Alt

Abschrift Fassion Rustikalkataster Juli 1808 StaA HR Kataster Waldmünchen 33 112/113

 

Georg Alt, laut Brieff vom 8ten November 1822 vom Vater Peter Alt mit allen Ein= und Zugehör um 2000 fl käuflich übernommen. (Liquidationsprotokoll Seite 303 vom 2ten November 1837 Steuergemeinde Katzbach)

beim Uhlbauer, Georg Alt

Der halbe Hof

Pl. No. 230 Wohnhaus und Stall unter einem Dache nebst angebauten Getreidkasten und der Schupfe mit 4 angebauten Schweinställen dann Stadel und Streuschupfe, 2 Backofen und Hofraum

Blutzehent von Lämmern das zehnte Stück oder unter zehn 3 xr vom Lamm zur Pfarrei Gleissenberg

Getreidzehent ganz fixirt auf Grundzins

Grünzehentfrei

Getreidzehent zur 10ten Garbe 2/3 mit Vorgriffsrecht Gutsherrschaft Geigant 1/3 Pfarrei Gleissenberg

Grünzehent vom Flachs fixirt ohne sonstigen Grünzehent

Gerichtsbar zum kgl. Landgericht
Zum kgl. Rentamt
Jagdscharwerkgeld 4 x (fl = Gulden, x bzw. xr = Kreuzer, hl = Heller)
Erbrechtig grundbar dahin, laut Regierungsdekret vom 22. Juni 1836 in Veränderungsfällen mit fixirtem Handlohn zu 100 fl
Hievon 1/20 = 5 fl
Grundstift 2 fl 36 x 2 hl
grundherrl. Scharwerkgeld 54 x
Küchendienst 10 x
fixirtes Hofschmalz 57 x 6 hl
vom fixirten ganzen Getreidzehent der Pl. No. 233 b Grundzins an Haber 20 x

Zur Pfarrei Gleissenberg vom fixirten Grünzehent ein Pfund gehechelten Flachs im Anschlage zu 12 x

Laut Brief vom 8. November 1822 einschließlich lit (= litera = Buchstabe) B mit aller Ein und Zugehör vom Vater Peter Alt um 2000 fl erkauft. Quelle: Steuerkataster Waldmünchen 250 StAA Amberg

26. 4. 1855 Übernahme durch Alt Andreas Ehevertrag am 16. 5. 1855 mit Anna Maria, geborene Dischner (Dischinir) Urkunde Reg. Num. 480

20. 6. 1879 Michael Ederer Roßhof Haus Nr. 3 kauft lt. Urk. Gesch. Reg. Nr. 389 einen Teil der Pfaffenwiesen aus Plan Nr. 341

23. 6. 1879 Katharina Ederer * 2. 10. 1838 von Oberroßhof kauft den Hof lt. Urk. Reg. Nr. 387

28. 8. 1882

 Söldner Bartholomäus Ederer (Sohn) geb. am 1. 11. 1859, Roßhof 3, + 23. 2. 1916 in Kühnried, mit Braut Theresia Lankes, Söldnerstochter,  * 9. 12. 1860 in Sägmühle, Zelz, + 1. 7. 1906 in Kühnried

(Gründer der Feuerwehr Katzbach)

1892 wurde das Anwesen lt. Ur. Nr. 196 u. Messungstabelle Nr. 134 als Wohnhaus, Backofen, Wagenschupfe und Hofraum mit Stadel komplett neu gebaut.

ab ca. 1901 mit  Ehefrau Theresia verwitwete Lankes aus Zelz, siehe dazu Gesch. Reg. Nr. 270 v. 29. 7. 1901

Söldner Bartholomäus Ederer gestorben am 23. 2. 1916

23. 2. 1916 Töchter Rosina und Anna Ederer, minderjährig lt. Urkunde Gesch. Reg. Nr. 855 v. 8. 11. 1909 bzw. Kataster Seite 307 1/2

16. 5. 1919 Rosina Ederer lt. Urk. Gesch. Reg. Nr. 345

Josef Ederer, Landwirt, * 8. 12. 1890 in Häuslarn, + am 24. 11. 1944 in Würzburg, Kriegsteilnehmer im ersten Weltkrieg, von 1925 bis 1937 Bürgermeister und Gemeindeschreiber der Gemeinde Katzbach, Ehefrau Rosina, geb. Ederer, * am 22. 6. 1899 in Kühnried, + am 24. 5. 1951

altes Bartlhaus

Das Anwesen um das Jahr 1962 

Robert Ederer, * 31. 1. 1925 in Kühnried und Ehefrau Rosina Ederer geb. Bierl aus Obernried

Josef Ederer und Gerda, geb.  Heigl aus Rimbach, Neubau im Jahr 1984

© by Josef Ederer Katzbach 33 Febr. 2007