^ nach ^ oben

logo

1935Die Gemeinde Katzbach im Jahr 1935

 

 

 


In heutiger Sitzung (11. 2. 1935) des Ortsausschusses Katzbach zu welcher sämtliche 4 Ortsausschussmitglieder richtig geladen waren, wurde einstimmig der Beschluß gefasst. 

Die Ortschaft Katzbach verkauft an Joseph Stadler von Katzbach aus dem Grundstücke Pl. Nr. 13 der Steuergemeinde Katzbach (Gänseanger) eine Fläche von 20 Dezimalen. Der Kaufpreis beträgt für die einzelne Dezimale 1,50 M. Die Kosten der Verbriefung und der Eintragung hat der Käufer zu tragen. Zur Vertretung der Ortschaft Katzbach bei der notariellen Beurkundung wurde Herr Joseph Dankerl aus Katzbach bevollmächtigt. Derselbe ist ermächtigt, Namens der Ortschaft Katzbach alle erforderlichen und sachdienlichen Erklärungen abzugeben und Anträge zu stellen. Der Ortsausschuß Katzbach.

In heutiger Sitzung (11. 2. 1935) des Ortsausschusses Katzbach zu welcher sämtliche 4 Ortsausschussmitglieder richtig geladen waren, wurde einstimmig der Beschluß gefasst. 
Die Ortschaft Katzbach verkauft an Alois Mühlbauer Hsn 2, u. Gruber Anton Hsn 1, u. an Heinrich Gruber sämtliche von Katzbach je zu gleichen Teilen aus dem Grundstücke Pl Nr. 143. Der Kaufspreis beträgt mit Ausnahme der 20 Dezimale als Bauplatz für Heinrich Gruber je Dezimale 70 Pf.  Die Kosten der Verbriefung werden von den drei oben Angeführten getragen. Zur Vertretung der Ortschaft Katzbach bei der notariellen Beurkundung wurde Herr Ludwig Ederer von Katzbach bevollmächtigt, Namens der Ortschaft Katzbach alle erforderlichen und sachdienlichen Erklärungen abzugeben und Anträge zu stellen. Das soeben angeführte muss bis zur notar. Verbriefung festliegen und keinerlei Einwendungen vorkomen. 
Der Ortsausschuß Katzbach.

Künftig wird als Ortsführer für die Ortschaft Katzbach der Landwirt Joseph Buchschmid Nr. 7 von Katzbach ernannt. Derselbe hat für die Ortschaft Katzbach alle vorkommenden Geschäfte zu erledigen. Gemeinderat Katzbach 

Die Pfandbriefe im Werte von 250 M (zweihundertfünfzig) Mark welche bei der Darlehenskasse in München hinterlegt und für die Ortschaft Katzbach eingetragen sind, sollen zwecks Anschaffung einer Viehwaage zum jeweiligen Kursstand und verkauft werden. Der Erlös soll an den Darlehenskassenverein Geigant überwiesen werden.

Abdeckereiwesen
Die Abdeckerei Geschäfte mit dem Vasenmeister Danzer von Waldmünchen werden von der Gemeinde Katzbach abgelehnt. Es wird der schadhafte Vasenplatz in der Gemeinde in vorschriftsmäßigen Zustand hergestellt. In diesem Fall entstehen der Gemeinde Katzbach die Unkosten nicht alle Jahre sondern nur einmal. Als Vasenmeister wird in diesem Falle wird der Landwirt Anton Pfaffl aus Häuslarn aufgestellt. 

© by Josef Ederer Katzbach 33, Juli 2008