^ nach ^ oben

logo

1961Die Gemeinde Katzbach im Jahr 1961

 

 

 

Ankauf von 6 Pickel 5 Schlegel, 1 Kiste, 1 Säge 1 Beil 2 Karren Winterdienst Rosshofer Straße - Bitte um Rechtsbeihilfe. Nach eingehender Prüfung der Sachlage sieht sich der Gemeinderat aus freiwilligen und rechtlichen Gründen gezwungen, den Winterdienst auf der Straße Geigant – Rosshof abzulehnen. In diesem Zusammenhang verweisen wir auf die Gemeinderatsbeschlüsse v. 4. 9. 60, vom 13. 3. 59, und das Schreiben vom 31. 5. 60. Wir bitten das Landratsamt Waldmünchen die Streitsache zu berücksichtigen, dass seit 60 Jahren das staatl. Forstamt als Eigentümer sowohl Bestandssicherungsträger als auch Straßen-Baulastträger gewesen ist. Wir bitten um Rechtsbeihilfe.

die o. a. Werkzeuge werden öffentlich  am 18. Febr. 61 im Gasthaus Streck um 14 Uhr versteigert. Mindestpreis für 1 Pickel 3,-- DM, für 1 Schlegel pro Kilo 1 DM, die Kiste 30,-- DM, die Säge 3,-- DM, das Beil 3,-- DM, 1 Karren 40,-- DM, 2. Karren 30,-- DM, der Gemeinderat führt die Versteigerung durch.

Planung des Sirenenstandort
Im Interesse einer zweckmäßigen und  raschen Durchführung der Ausarbeitung mit Ausführung der Montagearbeiten von Sirenenanlagen wird das Landratsamt Waldmünchen bevollmächtigt, Maßnahmen zu treffen,

Straße Geigant - Rosshof
Nach eingehender Prüfung des Schreibens des Landratsamtes Waldmünchen v. 27. 2. 61 fasst der Gemeinderat folgende Resolution: Der Gemeinderat Katzbach bezieht sich auf die Beschlüsse vom 4. 9. 60, 13. 3. 59, und vom 31. 5. 60, und erlässt auch auf das letzte Schreiben des Landratsamtes vom 27. 2. 61 aus den bereits vorgetragenen Gründen die Übernahme der Straßenbaulast und der Verbreiterung der Verbindungsstraße Geigant – Rosshof bis zur Klärung der Rechtslage abzulehnen.

Wegebau Katzbach – Obernried
Nach eingehender Beratung wurde beschlossen, eine Angebotierung des Verbindungsweges Katzbach – Kreuzung bei Obernried auf einen späteren Zeitpunkt zu verlegen, da die o. g. Verbindungsstraße im Herbst mit einem Aufwand von ca. DM 3000,-- in verkehrssicheren Zustand gebracht wurde.
 
Fleischbeschau
Falls die beteiligten Gemeinden mit der Abrechnungsvereinfachung mit der Fleischbeschau Ausgl. Kasse einverstanden sind, ist auch der Gemeinderat Katzbach für die Verwaltungsvereinfachung.

Schulanschluss
Für den Schulanschluss im Schulverband Geigant wurde als Vertreter für die Gemeinde Katzbach das Gemeinderatsmitglied Xaver Meier bestimmt.

Aufwandsentschädigung für den ehrenamtlichen Bürgermeister
Die Satzung über die Aufwandsentschädigung der ehrenamtlich tätigen Gemeindebürger wurde angenommen.

Aufwandsentschädigung für die ehrenamtlich tätigen Gemeindebürger 
Der Gemeinderatsbeschluss über das die Sitzung vom 10. 4. 61 betreff  Aufwandsentschädigung wird aufgehoben. Nun wird beschlossen, den Mindestsatz der Aufwandsentschädigung für den 1. Bürgermeister 1.000 DM (eintausend) DM und der Mindestsatz für den Kassier auf 500 DM (fünfhundert) DM festgesetzt. Die Erhöhung der Aufwandsentschädigung für Bürgermeister und Kassier tritt rückwirkend zum 1. 5. 1960 nach Art. 2. Nr. 2 des Änderungsgesetzes in Kraft.
 
Straßen in Häuslarn 
Es wird beschlossen  ca. 12 mtr. Abflussrohre auf dem Gemeindeweg Wegekreuz Gschieß – Häuslarn  - Katzbach und ca. 20 mtr. Abflussrohre auf der Dorfstraß Häuslarn (Rossbauer) zu verlegen. Außerdem auf o. g. Wegen gleichzeitig aufschottern und rollieren, dabei 2 Abflußschächte und 20 mtr. Betonummantelung Größe der Rohre 30 cm Durchmesser

Kosten der Schneeräumung
Die Kostentragung der Schneeräumung auf dem Verbindungsweg Geigant – Rosshof wird abgelehnt.

Prüfung des H H Rechnung 1958
Die Haushaltsrechnung für das RJ 1958 wird anerkannt.

Schlüssel zum Feuerwehrhaus
Die Unterbringung des Schlüssels zum Feuerwehrhaus in einem mit Glasscheibe und Vorhangschloss versehenen Kästchens am Feuerwehrhaus ist für die Verhältnisse in Katzbach unangebracht, da die Gefahr des Missbrauchs vorliegt.

Max Bierl Kühnried 4 Straßenbereinigung 
Dem Landwirt Max Bierl Kühnried Nr. 4 wird zur Auflage gemacht, die Steine wegzuräumen, die er vor die Durchlaufrohre auf dem Verbindungsweg Katzbach – Kühnried gewälzt hat, da sie den Abfluss des Wassers verhindern und eventuell eine Verstopfung der Abflussrohre herbeiführen könnten. Termin 25. 8. 61

Wahl des Wahlvorstandes 
Zum Wahlleiter für die Bundestagswahl 1961 wird Bürgermeister Josef Decker zum Stellvertreter Ederer Robert ernannt.  Die Beisitzer werden aus den Gemeinderäten berufen

Antrag der Firma V. Huthöfer
Der Antrag der Firma V. Huthöfer Waldmünchen die anfallende Gewerbesteuer für den Feuerwehrhausbau durch Berechnung mit gewährtem Preisnachlass zu annulieren, wird abgelehnt

Zuschuss für die G V St Geigant - Rosshof
Die Unterzeichnung der vom Forstamt vorgeschlagenen Erklärung und die Annahme der einmaligen freiwilligen Zuschussleistung des Staates von 350,-- DM für Reparatur Arbeiten des OV Weges Geigant – Rosshof wird abgelehnt.  

Vollzug des bayer. StrG hier Anlegung des Bestandsverzeichnisses 
In das Bestandsverzeichnis der Gem. Katzbach werden als Gemeindestraßen aufgenommen: 
1) Obernrieder Weg 0,450 km Pl Nr. 47
2) alter Häuslarner Weg 1,650 km Pl Nr. 179/48
3) Neuer Häuslarner Weg 1,620 km Pl. Nr. 162
4) Kühnrieder 0,700 km  Pl Nr. 275
5) Eschlmaiser Weg 1,800 km Pl Nr. 31
6) Klinglmühlweg 1,500 km Pl Nr. 118
7) Gschießer Weg 1,000 km Pl Nr. 95
8) Sandwiesenweg (Hohlgasse) 0,600 km Pl Nr. 115
9) Balbersdorfer Weg 0,350 km Pl. Nr. 138
Die Rosshoferstrasse ist Eigentum der staatlichen Forstverwaltung und wird in das Bestandsverzeichnis der Gemeinde Katzbach nicht aufgenommen, da der Baulastträger die Bayr. Staatl. Forstverwaltung ist.

Hinzu kommen: 
10) alte Straße 1,100 km Pl. Nr. 189
11) Saugrubenweg 0,060 km Pl Nr. 162
12) Trift (Pfaffenwiese) 0,200 km Pl Nr. 239
13) Pfaffenwiesenweg 0,350 km Pl. Nr. 232
14) oberer Tradweg 0,600 km Pl Nr. 118
14) II Obernrieder Weg 0,200 km Pl Nr. 68

© by Josef Ederer Katzbach 33, Juli 2008