^ nach ^ oben

logo

Einsatz der FFW Katzbach beim Wohnhausbrand in Waffenbrunn

 

Zum Großbrand in Waffenbrunn am 1. Juli 2015 wurde die FFW Katzbach um 10.34 nachalarmiert, als für die örtliche Einsatzleitung überschaubar wurde, dass noch viel mehr Rettungskräfte benötigt würden. Die Katzbacher übernahmen beim Einsatzort am Katzbach in der Nähe des Waffenbrunner Sportplatzes die Wasserentnahme  für die dritte Förderleitung.

Beim unvorhersehbaren Ausfall einer anderen Pumpe musste schnellst möglichst auch die zweite Wasserförderleitung  an der Katzbacher Tragkraftspritze angeschlossen werden, um die benötigte Wassermenge zum Brandobjekt zu befördern. Durch diese von der FFW Katzbach versorgten Wasserstrecken wurden die mobile Drehleiter aus Waldmünchen und das Tanklöschfahrzeug der FFW Cham mit Löschwasser versorgt.  Eine enorm hohe Wasserabgabe musste die Katzbacher Rosenbauer Tragkraftspritze zur Verfügung stellen und wurde aus diesem Grund erstmals bis an ihre Grenzen belastet. Nachdem um ca. 14 Uhr „Feuer aus" gemeldet wurde konnte die Katzbacher Wehr abrücken.

Juliane Bauer bis zu den Hüften im Katzbach stehend

Erneut zeigte sich bei diesem Einsatz, dass ohne die aktiven Katzbacher Feuerwehrdamen die Hilfeleistung erst gar nicht hätte durchgeführt werden können. Die Damen stellen die Stütze und Notreserve dar, in der Zeit, in der die einsatzfähigen Männer ihrem Beruf nachgehen müssen. Aus den Fotos ist ersichtlich, dass sie sich auch nicht scheuen, ins tiefe Wasser des Baches zu steigen, um die nötigen Schritte für die Wasserförderung veranlassen zu können.

© by Josef Ederer Katzbach 33, Juli 2015